Double-Opt-In

Double-Opt-In Verfahren

Hinweis: Diese Feature sind Teil der Visforms Subscription und in der freien Visforms Version nicht enthalten.

Übersicht

Warum ein Double-Opt-In Verfahren nutzen?

Aus datenschutzrechtlichen GrĂŒnden kann ein sogenanntes Double-Opt-In Verfahren nötig sein. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Daten zu wiederholten Werbezwecken genutzt werden sollen. Ein wiederholter Werbezweck ist etwa ein Newsletter als Beispiel.

Was ein Double-Opt-In Verfahren?

Ein Double-Opt-In Verfahren bedeutet das Folgende. Nachdem der Benutzer das Formular ausgefĂŒllt und abgeschickt hat, muss er in einem getrennten zweiten Schritt bestĂ€tigen, dass er der beschriebenen Datennutzung tatsĂ€chlich zustimmt. Die vom Benutzer explizit zugestimmte Datennutzung drĂŒckt etwa aus, dass er den Newsletter tatsĂ€chlich an die angegebene E-Mail-Adresse erhalten will.

Hierzu erhĂ€lt der Benutzer eine E-Mail mit einem BestĂ€tigungslink. Nur wenn er diesen BestĂ€tigungslink anklickt, darf die endgĂŒltige Anmeldung zur gewĂ€hlten Datennutzung erfolgen.

Das klassische Verfahren und externe Ziel-Systeme

In einem klassischen Double-Opt-In Verfahren, werden die Benutzerdaten nach erfolgreicher BestĂ€tigung normalerweise an ein externes Ziel-System ĂŒbertragen. Ein externes Ziel-System ist etwa eine spezielle Newsletter-Software. In der Regel bieten diese externen Ziel-Systeme eine definierte Datenschnittstelle an, um die Anmeldedaten zu ĂŒbergeben. Im System der ursprĂŒnglichen Dateneingabe werden die Anmeldedaten hingegen gelöscht.

Was Visforms leistet

Die ursprĂŒngliche Dateneingabe erfolgt in Ihrem Fall in den Visforms Formularen. Dieser grundlegende Prozess liegt auch der Entwicklung eines Double-Opt-In Verfahren mit Visforms zugrunde. Visforms selbst ist keine ausgewiesene News-Letter Komponente, bietet aber einen allgemeinen Anmeldevorgang in rechtlich einwandfreier Form an.

Funktionsweise

Hier eine kurze Liste mit den Schritten des Double-Opt-In Verfahrens mit Visforms:

  • Die vom Benutzer mit dem Formular ĂŒbertragen Daten, werden temporĂ€r in einer Visforms-Daten-Tabelle gespeichert.
    Die Daten erhalten den Status “unbestĂ€tigt”.
  • Der Benutzer erhĂ€lt eine Mail mit seinem BestĂ€tigungslink.
  • Die E-Mail mit dem BestĂ€tigungslink konfigurieren Sie vollstĂ€ndig selbst.
  • Als spĂ€terer Nachweis der ĂŒbertragenen Daten wird eine PDF-Datei dieser BestĂ€tigungsmail auf dem Server gespeichert.
  • Der Benutzer kann unterschiedlich reagieren
    • Der Benutzer bestĂ€tigt nicht oder nicht rechtzeitig (siehe unten)
    • Der Benutzer bestĂ€tigt rechtzeitig (siehe unten)
    • Der Benutzer bestĂ€tigt mehrfach (siehe unten)

Der Benutzer bestÀtigt nicht oder nicht rechtzeitig

Wird der BestÀtigungs-Link in der Double-Opt-In Mail nicht innerhalb einer von Ihnen festgesetzten Zeitspanne geklickt, dann werden die gespeicherten Daten inklusive der PDF-Datei wieder gelöscht. Wird der Link zu spÀt aufgerufen, erhÀlt der Benutzer eine entsprechende Fehlermeldung.

Der Benutzer bestÀtigt rechtzeitig

Wird der Link innerhalb einer festgesetzten Zeitspanne erfolgreich bestĂ€tigt, so wird der Status des Datensatzes geĂ€ndert auf “bestĂ€tigt”. Mit diesem geĂ€nderten Status werden die Daten in Visforms sichtbar.

Die BestÀtigung wird zusÀtzlich in einer Formular-spezifischen Log-Datei protokolliert. Die Log-Datei des Double-Opt-In Verfahrens liegt um Unterverzeichnis visforms_datalogs.

Dieses Unterverzeichnis wird direkt unter dem Joomla Log-Verzeichnis angelegt. Das Joomla Log-Verzeichnis legen Sie in der Joomla Konfiguration Ihrer Webseite fest. Default fĂŒr das Joomla Log-Verzeichnis ist administrator/logs.

Geloggt werden die folgenden Daten:

  • Zeitpunkt der Übertragung,
  • Aktion (Daten bestĂ€tigt),
  • Formular-ID,
  • Datensatz-ID und
  • BestĂ€tigungs-URL.

Visforms triggered ein Custom-Event, das verwendet werden kann, um den individuellen Code zu schreiben. Dieser wird nötig sein, um die Benutzerdaten an das Ziel-System zu ĂŒbertragen, in dem sie spĂ€ter dauerhaft gespeichert und genutzt werden sollen.

Der Benutzer wird automatisch auf die von Ihnen benannte Erfolgsseite weitergeleitet.

Der Benutzer bestÀtigt mehrfach

Wenn der Benutzer den Link rechtzeitig aufruft und dadurch bestĂ€tigt, wird dieser einmalige Link ungĂŒltig. Wird der Link erneut aufgerufen, erhĂ€lt der Benutzer eine entsprechende Fehlermeldung.

Konfiguration

Die Konfiguration des Verfahrens erfolgt an drei Stellen:

  • Aktivieren Sie folgende Plugins:
    • Plugin “System - Visforms Daten löschen”.
    • Plugin “Visforms - Double-Opt-In”.
  • In der Formularkonfiguration auf dem Reiter “Ergebnis”:
    • Setzen Sie die Option “Ergebnis speichern” auf “ja”.
    • Folgen Sie den Anweisungen unter “Die Double-Opt-In Mail”, um die Double-Opt-In Mail aufzusetzen.
  • In der Formularkonfiguration auf dem Reiter “Double-Opt-In”
    • Setzen Sie die Option “Aktivieren” auf “ja”.
    • Legen Sie fest, wie viele Tage der BestĂ€tigungslink in der Double-Opt-In Mail gĂŒltig sein soll.
      1 Tag ist hier ein guter Wert.
    • Vergeben Sie gegebenenfalls in der Option “Text” einen Text fĂŒr den BestĂ€tigungs-Link in der Double-Opt-In Mail.
    • Geben Sie in der Option “Weiterleitungs-URL” eine vollstĂ€ndige absolute URL an.
      Auf diese URL wird der Benutzer weitergeleitet, nachdem er den BestÀtigungslink in der Double-Opt-In Mail angeklickt hat und die BestÀtigung erfolgreich war.

Formularkonfiguration Reiter “Double-Opt-In”

Double Opt in Optionen

Die Double-Opt-In Mail

Hinweis: Visforms verwendet die "E-Mail an den Benutzer" als Double-Opt-In Mail. Damit der Double-Opt-In Prozess korrekt ablaufen kann, muss die "E-Mail an den Benutzer" aktiviert und korrekt aufgesetzt sein.

Befolgen Sie folgende Schritte und Punkte zur Konfiguration der “E-Mail an den Benutzer” als Double-Opt-In Mail:

  • Gehen Sie in der Formularkonfiguration auf den Reiter “Mail Optionen”.
  • Aktivieren Sie den Versand der “E-Mail an den Benutzer”.
  • Geben Sie bei “Benutzer E-Mail Text” einen passenden rechtskonformen Text fĂŒr eine Double-Opt-In Mail ein.
  • Verwenden Sie im E-Mail Text den Platzhalter ${*doiclink*} um den BestĂ€tigungslink in die Mail einzufĂŒgen.
    Dieser Platzhalter wird automatisch mit dem korrekten BestÀtigungslink ersetzt.
  • Haben Sie in der Double-Opt-In Konfiguration einen Linktext hinterlegt, so wird dieser verwendet.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit der Double-Opt-In Mail alle Daten ĂŒbertragen, die der Benutzer eingegeben hat.
    Am einfachsten geht das, wenn Sie die Optionen “Daten schicken”, “Leere Felder ausschließen” und “Erstellungszeitpunk einfĂŒgen” auf “ja” stellen.
    Alle anderen Optionen zur DatenĂŒbertragung stehen auf “nein”.

Verarbeitung der Daten nach erfolgreicher BestÀtigung

In einem klassischen Double-Opt-In Verfahren, werden die Benutzerdaten nach erfolgreicher BestĂ€tigung normalerweise an ein externes Ziel-System ĂŒbertragen. Ein externes Ziel-System ist etwa eine spezielle Newsletter-Software.

In der Regel bieten diese externen Ziel-Systeme eine definierte Datenschnittstelle an, um die Anmeldedaten zu ĂŒbergeben. Ob eine solche Schnittstelle existiert und wie sie genau aussieht, hĂ€ngt jedoch vom gewĂ€hlten Ziel-System ab. Es handelt sich also um eine individuelle Entwicklung.

Visforms bietet eine Schnittstelle an, ĂŒber die individueller Code angestoßen werden kann. In diesem Fall wird der Code angestoßen, nachdem ein Double-Opt Datensatz erfolgreich bestĂ€tigt wurde.

Hierzu verwendet Visforms das Event onVisformsAfterConfirmDoi. Dieses und ander Events können in einem eigenen Custom-Plugin fĂŒr Visforms verwendet werden, um Ihren individuellen Code ablaufen zu lassen. Siehe hierzu weiter unten: Entwicklung einer Daten-Schnittstelle zum Ziel-System.

Existiert solch individueller Code nicht, dann bleiben die DatensÀtze in Visforms gespeichert. Die DatensÀtze sind nach erfolgreicher BestÀtigung in der Visforms-Datentabelle sichtbar.

Hinweis: Wenn Sie fĂŒr ein Formular die Option "Double-Opt-In" aktiviert haben, werden alle vorhandenen DatensĂ€tze fĂŒr die keine BestĂ€tigung vorliegt und deren BestĂ€tigungszeitraum abgelaufen ist, immer automatisch gelöscht.

Vorsicht: Seien Sie sehr vorsichtig falls Sie fĂŒr ein bestehendes Formular nachtrĂ€glich das Double Opt In Verfahren aktivieren, fĂŒr das bereits Daten gespeichert sind. In diesem Fall verlieren Sie die bereits gespeicherten Daten.

Entwicklung einer Daten-Schnittstelle zum Ziel-System

Nachdem ein Datensatz erfolgreich bestÀtigt wurde, triggert Visforms das Event onVisformsAfterConfirmDoi mit folgender Funktionssignatur:

public function onVisformsAfterConfirmDoi ($context, $fid, $recordId) {
	// Anhand der recordId die Nutzer-Daten aus der visforms Datentabelle holen (recordId = id)
	// recordId entspricht dem Wert im Datenbankfeld id
	// Anhand der recordId die Double-Opt-In Daten aus der Tabelle #__visdoubleoptindata holen 
	// recordId entspricht dem Wert im Datenbankfeld doi_id
	// Benutzerdaten an das externe System ĂŒbergeben
	// Gegebenenfalls pdf der BestĂ€tigungsmail an externes System ĂŒbergeben
	// Die PDF-Datei befindet sich im Verzeichnis administrator\components\com_visforms\pdfs\doi
	// Der Dateiname ist in den double-opt-in Daten im Feld "mailpdf" gespeichert
	// Benutzerdaten in visforms Datentabelle löschen
	// Double-Opt-In Datensatz in Tabelle #__visdoubleoptindata löschen
	// PDF der BestÀtigungsmail löschen
}