Existenz von E-Mail-Adressen

Existenz einer eingegebenen E-Mail-Adresse ├╝berpr├╝fen

Hinweis: Diese Feature sind Teil der Visforms Subscription und in der freien Visforms Version nicht enthalten.

Funktionsweise

Dieses Feature f├╝gt in der Feldkonfiguration f├╝r Felder vom Typ “E-Mail”, eine neue Option “E-Mail Existenz ├╝berpr├╝fen” hinzu. Sie finden diese Option direkt auf dem Reiter “Grundeinstellungen”.

Existenz von E-Mail-Adressen ├╝berpr├╝fen

Neue Option in Feld-Konfiguration

Ist diese Option angehakt, dann werden im Formular unterhalb des entsprechenden E-Maileingabefeldes eingef├╝gt

  • ein Button “Verifizieren” und
  • ein Eingabefeld “Verifizierungscode eingeben”.

Klickt der Benutzer auf den “Verifizieren” Button wird ein Code erzeugt. Der Code wird ihm per Mail an die angegebene Adresse zugeschickt. Der Code muss dann im Feld “Verifizierungscode eingeben” eingeben werden. Ansonsten kann das Formular nicht verschickt werden.

Neue Option in Feld Konfiguration

Ansicht im Formular

G├╝ltige Codes werden in einer Tabelle in der Datenbank gespeichert. Dadurch k├Ânnen die Codes eindeutig der E-Mail-Adresse und dem verwendeten Formular zugeordnet werden. F├╝r jede E-Mail-Adresse gibt es maximal einen g├╝ltigen Code.

Dr├╝ckt der Benutzer mehrfach auf den “Verifizieren” Button, so wird jeweils ein neuer Code erzeugt und verschickt. Immer nur der letzte verschickte Code wird in der Datenbank gespeichert. Codes, die ├Ąlter als 7 Tage sind, werden automatisch gel├Âscht.

Realisierung

Man kann dem Webseitenbenutzer einen Hinweis geben, wie die Pr├╝fung der Existenz der E-Mail funktioniert und was er tun soll. Dieser Text l├Ąsst sich gut mit der Option “Benutzerdefinierten Text” auf dem Reiter “Erweitert” realisieren. Einen solchen “Benutzerdefinierten Text” k├Ânnen Sie in Visforms f├╝r jedes Feld anlegen.

Die beiden zus├Ątzlichen Controls “Verifizieren” Button und Eingabefeld f├╝r den Code, sehen in manchen Layouts nicht zu 100┬á% perfekt aus. Daher haben wir diese beiden Controls mit individuellen CSS-Klassen versehen. Dadurch k├Ânnen diese sehr einfach mit eigenem CSS angepasst werden.

Der “Verifizieren” Button kann ├╝ber den CSS Selektor btn.verifyMailBtn angesprochen werden. Das Eingabefeld, in den der Code eingegeben werden muss, kann ├╝ber den CSS Selektor input.verificationCode angesprochen werden. Beide Elemente haben auch eine eigene eindeutige ID. Diese ID m├╝ssen Sie dem Quellcode der Seite entnehmen, da diese nat├╝rlich f├╝r jedes Feld im Formular unterschiedlich ist.

Integration mit anderen Visforms Features

Ist das E-Mail Feld kein Pflichtfeld und der Benutzer hat keine E-Mail-Adresse eingegeben, wird selbstverst├Ąndlich auch kein Verifizierungscode erwartet.

E-Mail Felder, f├╝r die die ├ťberpr├╝fung der E-Mail-Adresse aktiviert ist, k├Ânnen problemlos als bedingte Felder verwendet werden. Eine Verifizierung ist dann nur n├Âtig, wenn das Feld tats├Ąchlich angezeigt wird. Die Anzeige erfolgt entsprechend den “Pflichtfeldeinstellungen” und den tats├Ąchlichen Benutzereingaben.

In den Daten-Editieren Ansichten im Frontend wird nicht erneut eine E-Mail Existenzpr├╝fung durchgef├╝hrt. Der “Verifizieren” Button und das Formularfeld zur Eingabe des Verifizierungscodes werden in den Daten-Editieren Ansichten im Frontend daher auch nie angezeigt.