Der Feldtyp Standort/Karte

Der Feldtyp Standort/Karte

Hinweis: Diese Feature sind Teil der Visforms Subscription und in der freien Visforms Version nicht enthalten.

FĂŒr ein besseres VerstĂ€ndnis empfehlen wir die Dokumentation vollstĂ€ndig durchzulesen und mit dem Abschnitt Einleitung zu beginnen.
ZusammenhĂ€nge, die in frĂŒheren Abschnitten der Dokumentation erklĂ€rt wurden, werden hier nicht wiederholt.

Was ist ein Standort

Standorte sind Punkte auf der ErdoberflÀche. Ihre Lage kann mit Hilfe sogenannter Geo-Koordinaten angegeben werden.

Dies sind zwei Werte:

  • ein Breitengrad (Latitude), der den Standort in Nord/SĂŒd-Richtung beschreibt und
  • ein LĂ€ngengrad (Longitude), der den Standort in Ost/West-Richtung beschreibt.

GĂŒltige Breitengrade liegen zwischen -90 und 90 Grad.
GĂŒltige LĂ€ngengrade zwischen -180 und 180 Grad.

In Visforms mĂŒssen alle Geo-Koordinaten als Dezimalwerte angegeben werden und nicht als Bogen Minuten und Sekunden. Geo-Koordinaten mĂŒssen mindestens eine Genauigkeit von einer Nachkommastelle haben.

Hinweis: Als Dezimaltrenner ist ein Punkt zu verwenden.

Ein Standort-Feld erstellen

Legen Sie in gewohnter Weise ein neues Feld zu Ihrem Formular an und wĂ€hlen Sie als Feldtyp “Standort” aus.

Wenn Sie mit dem Feld eine Karte anzeigen wollen, setzten Sie bitte passende Defaultwerte fĂŒr die Latitude und die Longitude an, die als Kartenmittelpunkt verwendet werden sollen. Diese Werte legen fest, welcher Kartenausschnitt angezeigt wird, solange die Standortfelder im Formular leer sind. StandardmĂ€ĂŸig setzt Visforms den Kartenmittelpunkt auf 0.00, 0.00. Das ist der Punkt, wo der 0te LĂ€ngengrad den Äquator schneidet.

Ohne weitere Einstellungen wird das Standortfeld im Frontend nun wie in der Abbildung angezeigt.
AbhÀngig vom gewÀhlten Formularlayout kann die Anzeige etwas abweichen. Standortfeld ohne Karte

Automatische Standortermittlung

Neben der manuellen Eingabe von Geo-Koordinaten im Formular, haben Sie auch die Möglichkeit dem Benutzer eine automatische Standortermittlung anzubieten.

Visforms bietet zwei Möglichkeiten der automatischen Standortermittlung an:

  • Ermittlung des aktuellen Standorts des Benutzers mit Hilfe der Web-Browser Geo API.
  • Standortsuche anhand einer Adresse mit Hilfe des Google Geocoders.

Beide Optionen können separat zugeschaltet und auch gleichzeitig verwendet werden.

Ermittlung des aktuellen Standorts des Benutzers mit Hilfe der Browser Geo API

Mithilfe des Buttons “Mein Standort”, der mit dem Standortfeld im Formular angezeigt wird, kann der Benutzer seinen aktuellen Standort ermitteln. Die Standortdaten werden automatisch in die Eingabefelder fĂŒr Latitude und Longitude ĂŒbernommen. Wenn eine Kartenanzeige aktiviert ist, wird der ĂŒbernommene Standort mit einem Marker in der Karte angezeigt.

Diese FunktionalitĂ€t nutzt die Geolocation API. Die Geolocation API ist eine API, die vom Browser zur VerfĂŒgung gestellt wird. Der Benutzer kann selbst entscheiden, ob er eine Standortermittlung zulassen will oder nicht. Gegebenenfalls fragt der Browser, den Benutzer, bevor der Standort ermittelt wird. Der Benutzer entscheidet selbst, ob er die Standortermittlung zulassen will.

Es ist möglich, dass der Browser keine Geolocation API zur VerfĂŒgung stellt oder dass der Benutzer die Standortermittlung verweigert. In diesen FĂ€llen gibt Visforms eine entsprechende Meldung aus, wenn der Benutzer den Button “Mein Standort” klickt.

Setzen Sie die Option “Button ‘Mein Standort anzeigen’” auf “ja”.

Adresssuche

Bei der Adresssuche wird dem Benutzer ein zusĂ€tzliches Eingabefeld angezeigt, in dem er eine Adresse eingeben kann. FĂŒr diese Adresse können die Geo-Koordinaten ermittelt werden. Die ermittelten Standortdaten werden dann automatisch in die Eingabefelder fĂŒr Latitude und Longitude ĂŒbernommen. Wenn eine Kartenanzeige aktiviert ist, wird der ĂŒbernommene Standort mit einem Marker in der Karte angezeigt.

Diese FunktionalitĂ€t nutzt die Geocoder API von Google. Sie können diese FunktionalitĂ€t nur nutzen, wenn Sie einen gĂŒltigen Google Maps API Key besitzen und in der Visforms Konfiguration hinterlegt haben. Findet der Geocoder fĂŒr eine Suchanfrage keine passende Location, so wird eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben.

Sie mĂŒssen folgendes beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen gĂŒltigen Google Maps API Key besitzen und diesen in der Visforms Konfiguration hinterlegt haben.
    Mehr dazu in: Erste Schritte.
  • Setzen Sie die Option “Adresse-Suchfeld anzeigen” auf “ja”.

Karte anzeigen

In der Feldkonfiguration können Sie festlegen, ob im Formular zusĂ€tzlich zu den Eingabefeldern fĂŒr die Geo-Koordinaten auch eine Karte angezeigt werden soll. FĂŒr diese Karte können weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Optionen zur Kartenkonfiguration im Formular

Kartenoptionen

Sie mĂŒssen folgendes beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen gĂŒltigen Google Maps API Key besitzen und diesen in der Visforms Konfiguration hinterlegt haben.
    Mehr dazu in: Erste Schritte.
  • Setzen Sie in den Feldoptionen in der Checkbox “Karte anzeigen” einen Haken.
  • Sie können Defaultwerte fĂŒr Latitude und Longitude angeben.
  • Sie können die Kartenhöhe anpassen.
    Die Kartenhöhe muss immer als Zahl angegeben werden und ist die Höhe in Pixeln.
  • Sie können den Zoomfaktor anpassen, mit dem die Karte angezeigt wird.
    Je grĂ¶ĂŸer der Zoomfaktor, desto mehr Details sind auf der Karte zu sehen.

Kartenanzeige im Formular

Sehen Sie sich dieses Beispielformular an: Formular mit Karte.

Hinweis: Die Anzeige kann abhÀngig vom Formularlayout etwas unterschiedlich aussehen.

Marker und Kartenzentrum

Visforms unterscheiden den Fall, dass gĂŒltige Geo-Koordinaten vorliegen oder keine gĂŒltigen Geo-Koordinaten vorliegen.

Liegen gĂŒltige Geo-Koordinaten vor, so werden diese als Kartenmittelpunkt verwendet. Weiterhin fĂŒgt Visforms der Karte automatisch einen Marker hinzu. Der Marker zeigt den durch die Geo-Koordinaten festgelegten Standort an.

Liegen keine gĂŒltigen Geo-Koordinaten vor, werden die in der Feldkonfiguration hinterlegten Werte fĂŒr das Kartenzentrum verwendet und kein Marker in der Karte angezeigt.

Sonstiges

Sie können die gespeicherten Geo-Koordinaten in E-Mails verwenden und Standortfelder als Platzhalter in Mail- und Ergebnistexten verwenden. Alle Feldeinstellungen werden in der Frontend-Datenbearbeiten-Sicht unterstĂŒtzt. Ein Bearbeiten der Geo-Koordinaten in der Datenansicht in der Administration ist nur begrenzt möglich.